Vorsteuerabzug

EuGH: Rechnungen für Vorsteuerabzug nicht zwingend erforderlich Der EuGH hält in seiner aktuellen Entscheidung Vădan (Urt. v. 21.11.2018 – C-664/16) erstmals fest, dass die Vorlage von Rechnungen für den Vorsteuerabzug nicht zwingend erforderlich ist. Die strikte Anwendung des Erfordernisses Rechnungen vorzulegen, verstoße gegen den Neutralitätsgrundsatz und den Verhältnismäßigkeitsgrundsatz. Demnach können Steuerpflichtige den Vorsteuerabzug auch dann [...]

By |2018-11-29T10:51:22+00:00November 30th, 2018|Allgemein, Rechnung, Rechtsprechung, Vorsteuerabzug|

Erstattungsanspruch für Bauträger

BFH: Uneingeschränkter Erstattungsanspruch für Bauträger – Urteil auch für Zentralregulierer bedeutsam Zahlreiche Rechtsfragen rankten und ranken sich um die Rückabwicklung von Bauträgerfällen. Zu einer dieser Fragen hat der BFH jüngst entschieden: Der Erstattungsanspruch des Bauträgers hängt nicht davon ab, dass er den Steuerbetrag an den Bauleistenden bezahlt hat oder das Finanzamt aufrechnen kann. Die [...]

By |2018-11-29T10:41:56+00:00November 29th, 2018|Allgemein, Bauleistungen, Rechtsprechung, Topbeitrag|

Mitgliedsbeiträge

Umsatzsteuerliche Behandlung von „Mitgliedsbeiträgen“ zum verbilligten Bezug von Waren Das FG Berlin-Brandenburg hatte mit Urteil v. 13.6.2018 - 7 K 7226/15 darüber zu entscheiden, wie ein Rabattsystem umsatzsteuerlich einzuordnen ist, bei dem die Kunden einen monatlichen „Mitgliedsbeitrag“ entrichten und sodann verbilligt Waren einkaufen können. Das FG Berlin-Brandenburg hat unter Einbeziehung der Rechtsprechung des EuGH eine sehr [...]

By |2018-11-22T11:07:59+00:00November 22nd, 2018|Rechtsprechung|

Ermäßigter Steuersatz

EuGH-Vorlage: Der ermäßigte Steuersatz auf dem Weg zu neuen Ufern Der BFH eröffnet mit seiner jüngsten EuGH-Vorlage (Beschl. v. 02.08.2018 – V R 33/17) die Diskussion darüber, inwiefern Steuersatzermäßigungen über ihren Wortlaut hinaus auch dann anwendbar sind, wenn (lediglich) vergleichbare Leistungen vorliegen. Hierbei beruft sich der BFH auf den Gleichbehandlungsgrundsatz in Art. 20 EUGrdRCh. [...]

By |2018-11-20T17:28:34+00:00November 20th, 2018|Allgemein, Rechtsprechung, Steuersatz|

Vorsteuerabzug bei Anteilsverkauf

Vorsteuerabzug beim Anteilsverkauf auch ohne Option zur Steuerpflicht möglich Im Allgemeinen versagen Finanzverwaltung und Gerichte den Vorsteuerabzug aus Beratungsleistungen für nicht steuerpflichtige Anteilsverkäufe. In seinem Urteil vom 08.11.2018 in der Rechtssache C&D Foods Aquisitions ApS (Az. C 502/17) erinnert der EuGH daran, dass es auch Ausnahmen von dieser Regel gibt. Dient nämlich der Anteilsverkauf [...]

By |2018-11-20T17:24:35+00:00November 19th, 2018|Allgemein, Rechtsprechung, Vorsteuerabzug|

Haftungsbescheid

Haftungsbescheid nach § 71 AO gegen Wirtschaftsprüfer und Steuerberater wegen Beihilfe zur Umsatzsteuerhinterziehung Vor dem Finanzgericht Berlin-Brandenburg war die Frage zu klären, ob die gesetzlichen Voraussetzungen für eine Haftungsinanspruchnahme eines Steuerberaters vorgelegen haben, weil er Beihilfe zu einer vorsätzlichen Steuerhinterziehung in Bezug auf die Umsatzsteuervorauszahlungen der X-GmbH geleistet hat. Rufen Sie den Volltext des [...]

By |2018-11-22T13:25:34+00:00November 14th, 2018|Haftung, Rechtsprechung|

regelmäßig wiederkehrende Ausgaben

Umsatzsteuervorauszahlung als regelmäßig wiederkehrende Ausgabe § 11 EStG normiert das Zufluss- bzw. Abflussprinzip in der Einkommensteuer. Danach sind Einnahmen bzw. Ausgaben grundsätzlich dann zu berücksichtigen, wenn sie zu- bzw. abgeflossen sind. Dieses Prinzip wird für regelmäßig wiederkehrende Einnahmen und Ausgaben erweitert. Regelmäßig wiederkehrende Einnahmen, die dem Steuerpflichtigen kurze Zeit vor Beginn oder kurze Zeit nach [...]

By |2018-11-22T11:23:31+00:00November 9th, 2018|Rechtsprechung|

Geschäftsveräußerung im Ganzen

Geschäftsveräußerung im Ganzen auch bei Anmietung des Geschäftslokals von Dritten Der BFH hat mit einem weiteren Urteil seine Rechtsprechung zur Geschäftsveräußerung im Ganzen präzisiert. Im Streitfall wurde nur das Inventar veräußert. Die Räume in Form des Ladenlokals gingen jedoch nicht mit über. Der BFH musste sich mit der Frage auseinander setzen, ob der isolierte Verkauf [...]

By |2018-11-08T11:37:06+00:00November 8th, 2018|Allgemein, Geschäftsveräußerung im Ganzen, Rechtsprechung|

Einheitliche Leistung

BFH bestätigt: Einheitliche Leistung muss einem einheitlichen Steuersatz unterliegen Der BFH bestätigt die Rechtsprechung des EuGH in der Rs. Stadion Amsterdam, wonach die nur teilweise Anwendung eines ermäßigten Steuersatzes bei einer einheitlichen Leistung nicht in Betracht kommt. 1 Einleitung Der EuGH hat in seinem Urteil vom 18.01.2018 in der Rs. Stadion Amsterdam CV – C-463/16 entschieden, [...]

By |2018-11-05T15:29:05+00:00November 5th, 2018|Allgemein, Rechtsprechung|

Holdings und Vorsteuerabzug

Kein Unternehmer 2. Klasse – unternehmerische Holding zum Vorsteuerabzug berechtigt Der EuGH macht mit seinem Urteil vom 17.10.2018 in der Rechtssache Ryanair deutlich: Holdings nehmen im Umsatzsteuerrecht keine Sonderrolle ein. Entscheidend ist allein, ob sie umsatzsteuerlich als Unternehmer einzustufen sind. Die Finanzverwaltung muss jetzt umdenken. Die pauschale Versagung des Vorsteuerabzugs mit Verweis auf die [...]

By |2018-10-26T11:57:34+00:00Oktober 26th, 2018|Allgemein, Rechtsprechung, Vorsteuerabzug|