Steuerberaterhaftung bei Umsatzsteueroption

Haftung des Steuerberaters bei Umsatzsteueroption eines Kleinunternehmers Das LG Krefeld hatte darüber zu entscheiden, unter welchen Voraussetzungen der Steuerberater dem Mandanten für gezahlte Umsatzsteuer haftet, wenn er, obgleich dieser ein Kleinunternehmer ist, in der Umsatzsteuererklärung für diesen zur Umsatzsteuer optiert. Rufen Sie das hier besprochene Urteil kostenfrei in der NWB Datenbank auf: LG Krefeld, [...]

By | 2018-01-02T11:59:36+00:00 Dezember 20th, 2017|Kleinunternehmer, Rechtsprechung, Topbeitrag|

Gestaltungsmissbrauch und Kleinunternehmerregelung

Gestaltungsmissbrauch und Kleinunternehmerregelung Das FG Berlin-Brandenburg hat entschieden, dass die Verteilung der Tätigkeit einer Steuerberatungsgesellschaft auf mehrere unter der Kleinunternehmergrenze liegende substanzarme Kommanditgesellschaften ein Missbrauch von Gestaltungsmöglichkeiten (§ 42 AO) sein kann, so dass die Umsätze der Steuerberatungsgesellschaft zuzurechnen sind. Rufen Sie das hier besprochene Urteil kostenfrei in der NWB Datenbank auf: FG Berlin-Brandenburg, [...]

By | 2017-09-29T10:51:29+00:00 September 28th, 2017|Kleinunternehmer, Rechtsprechung|

Vorteilhaftigkeit der Kleinunternehmerregelung

Vorteilhaftigkeit der Kleinunternehmerregelung - Eine steuerplanerische Analyse Bei Aufnahme einer unternehmerischen Tätigkeit besteht für den Stpfl. bei Erfüllung der entsprechenden Voraussetzungen die Möglichkeit, entweder die Kleinunternehmerregelung nach § 19 UStG anzuwenden oder zur Regelbesteuerung mit entsprechendem Vorsteuerabzug zu optieren. Obwohl der Entscheidung eine nicht unerhebliche finanzielle Bedeutung zukommt, wird in der Praxis nur selten eine [...]

By | 2017-09-29T14:52:50+00:00 August 25th, 2017|Kleinunternehmer|